Unterricht aktuell

Am Donnerstag, dem 26.10.2023 besuchte das FranceMobil unsere Sekundarschule Geseke und brachte „ein bisschen Frankreich“ ins Klassenzimmer der SKG. 

Die französische Muttersprachlerin Marie-Noëlle Coulibaly ermöglichte unseren Schülerinnen und Schülern in drei Animationen einen spielerischen Zugang zur französischen Sprache und frankophonen Kultur und begeisterte durch innovative Methoden. Zum Einsatz kamen motivierende, aktivierende Spiele im Klassenraum und frankophone Musik, die die Animationen auf Französisch untermalten. Nach der 45-minütigen Animation konnten sich die Teilnehmenden erfolgreich auf Französisch vorstellen, die ersten Alltagswörter auf Französisch sagen und typisch deutsche sowie französische Besonderheiten (kulturell, geographisch) benennen.

Letzte Woche fand an der Sekundarschule Geseke ein ganz besonderer Workshop zum Thema "Energiewende" statt, und wir sind immer noch begeistert von der Resonanz und dem Engagement der jungen Teilnehmer der Jahrgänge 5-8. 

In einem dynamischen 90-minütigen Format aus Show, Theater und Quiz wurden die Teilnehmer für die Vision der Energiewende begeistert. Welche Erfindungen gab es im Bereich Energie? Aber was genau bedeutet eigentlich "Energiewende"? Und warum ist sie so wichtig für uns und unsere Zukunft? Genau diese Fragen standen im Zentrum der beiden Veranstaltungen, welche mit Unterstützung der Gelsenwasser Energienetze Gmbh realisiert werden konnten.

Im Bläserkurs erlernen die Schüler/innen der 5. und 6. Klasse unserer Schule anstelle des regulären Musikunterrichtes ein Musikinstrument (Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Posaune, Euphonium). Um allen Kindern die Teilnahme am Bläserkurs ermöglichen zu können, unterstützt die Karl-Bröcker-Stiftung aus Lippstadt den Bläserkurs mit finanziellen Mitteln. So haben alle Kinder eine Chance, ein Instrument zu erlernen.

Als Dankeschön an die Karl-Bröcker-Stiftung hat der Bläserkurs des sechsten Jahrgangs ein Videoprojekt durchgeführt.

Wir sagen von Herzen DANKE!

Seit Anfang des Jahres sind wir offiziell Erasmus+ - Schule und damit in dem Erasmus+ Programm der EU für Bildung, Jugend und Sport in dem Zeitraum bis 2027 akkreditiert. Unsere Schule hat damit die Möglichkeit, einmal im Jahr Finanzmittel zur Unterstützung von sogenannten „Gruppenmobilitäten“ (Austauschfahrten) in das europäische Ausland zu beantragen. Ein kleiner Rückblick: Nachdem unsere Schule im Oktober 2022 den Antrag zur Akkreditierung gestellt hat, erreichte uns im Februar das positive Gutachten des eingereichten Antrags zur Aufnahme in dem Programm.

Unsere Sekundarschule Geseke nimmt seit diesem Schuljahr aktiv an eTwinning Projekten teil und hat erst kürzlich ein erstes eTwinning-Projekt mit drei anderen europäischen Schulen erfolgreich abgeschlossen. Bei dem eTwinning-Programm handelt es sich um eine Initiative der europäischen Union, die darauf abzielt, verschiedene Schulen aus Europa durch gemeinsame Projekte zu ausgewählten Themen digital miteinander zu vernetzen. Neben der Akkreditierung als Erasmus+ Schule bildet der projektorientierte, digitale Austausch innerhalb Europas einen weiteren Schwerpunkt der internationalen Ausrichtung des Schulprofils.