Als Sekundarschule begleiten wir alle Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg „vom Ich zum Wir“.

Die Mädchen und Jungen kommen mit individuellen Erfahrungen aus Familie und Schule zu uns. Sie bringen ihre vielfältigen Stärken und Schwächen mit. Wir begleiten unsere Schülerinnen und Schüler bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung und unterstützen sie deshalb darin, eigene Stärken zu erkennen und auszubauen, aber auch darin, sich ihre Schwächen bewusst zu machen, um sie zu minimieren bzw. damit umgehen zu lernen.

Länger gemeinsam zu lernen erfordert ein hohes Maß an Toleranz und gegenseitiger Wertschätzung. Daher ist ein wichtiger Baustein unserer Arbeit die Förderung der Sozialkompetenzen und des Zusammenhaltes in der Gemeinschaft. Selbstwirksamkeit. Lernen und Leisten sind nur dann für den Einzelnen erfolgreich, wenn es in einer Gemeinschaft geschieht. Schließlich wachsen die Kinder zu Jugendlichen und jungen Erwachsenen heran, um zu einem verantwortungsbewussten Mitglied unserer Gesellschaft zu werden.

Vom „Ich zum Wir“ kann auch weiter gefasst werden. Deutschland ist ein Teil Europas, dessen Menschen durch die rasante Entwicklung der multimedialen Vernetzung immer mehr zusammenwachsen. Deshalb ist es für uns selbstverständlich, dass die Mädchen und Jungen zum Einen früh an den verantwortungsbewussten Umgang mit den Neuen Medien herangeführt werden. Zum Anderen nehmen wir die Länder Europas immer wieder gezielt in den Blick.

In Zusammenarbeit aller Beteiligten, also Eltern, Lehrern, Schulsozialarbeitern und Schülern ergibt sich daraus unser Ziel: Wir wollen jeden Einzelnen begleiten auf dem Weg zum bestmöglichen Platz in der Gesellschaft.


Weitere Platzierungen:
2. Platz Celine Galletano
Leitbild_2


3. Plätze Luisa Meyer
Leitbild_7
David Wallmeier
Leitbild_6
Liane Wiens
Leitbild_4
Tina Riedel
Leitbild_3
Hannah Drewes
Leitbild_5