Wir möchten hier unser Wandbild im Rahmen des Projektes "Kultur und Schule" vorstellen, dass Herr Hein mit uns – dem 9er EU Kunstkurs – zusammen erarbeitet hat. Als Kunstlehrerin war Frau Tegethoff von Anfang an auch mit dabei.

Wir sind im September 2018 zum Beginn des Schuljahres angefangen, ohne eigentlich zu wissen, worum es ging und haben diesen Kurs auch freiwillig gewählt. Zusammen mit Herrn Hein haben wir uns das Thema „Die Deutsche Geschichte in Bildern“ vorgenommen.

Jeder von uns hat sich ein spezielles Thema der Geschichte ausgesucht, dazu in Büchern und im Internet recherchiert und Bilder ausgedruckt. Schließlich hat sich jeder für ein Bildthema entschieden.

Der erste Schritt war dann das Anfertigen mehrerer Bleistiftskizzen. Die haben wir dann aber auch farblich gestaltet.

Als nächstes haben wir diese Skizzen mit Bleistift auf ein großes rundes Packpapier übertragen. Die haben wir vorher mit den großen Mathezirkeln gezeichnet und dann ausgeschnitten.

Nach den Weihnachtsferien ging es dann für uns alle endlich in die Mensa, denn da gab es bzw. gibt es diese tolle lange weiße Wand, die wir erstmal ausmessen mussten, damit die Abstände der Bilder auch stimmten.

Von dieser Aktion haben wir auch viele Fotos gemacht.

Nach dem Anbringen der runden Blätter haben wir mit einer speziellen Technik die Bilder an die Wand gezeichnet und die Ränder rundherum abgeklebt und wir konnten ENDLICH!! anfangen mit Acrylfarbe zu malen. Das hat allen am meisten Spaß gemacht!

Herr Hein hatte dann noch die Idee, als Hintergrund die deutsche Flagge mit einzubringen und Frau Tegethoff hat uns geholfen, die wichtigsten historischen Jahreszahlen zuzuordnen.

Wir haben unserer Meinung nach, die wichtigsten historischen Ereignisse der deutschen Geschichte ausgesucht und versucht, auf unsre eigene Art und Weise darzustellen.

(Text: Vivien B.)

 

Bild 1 (Vivien): Das erste Bild in dieser Reihe zeigt die Krönung Karls des Großen zum Kaiser. Damit fängt meiner Meinung nach, die deutsche und auch europäische Geschichte an. Ich habe das Bild sehr bunt gemalt, da eine Kaiserkrönung ja ein festliches und fröhliches Ereignis darstellt.

Bild 2 (Jasmin): Ich habe mich für ein Bild von Martin Luther entschieden, da er ein wichtiger Teil der Geschichte ist. Aus diesem Grund malte ich ein Porträt von ihm. Neben ihm werden die 95 Thesen dargestellt, die Luther 1517 an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg genagelt haben soll.

Bild 3 (Janina): Ich habe die Zeit von 1618 bis 1648 gewählt, weil in dem Jahr 1618 der Fenstersturz in Prag war und von diesem Thema erst sehr weinig wusste und ich zu diesem Thema ein interessantes Gemälde gesehen habe, dass ich als Inspiration nahm. Die Flagge auf dem Turm ist die Wallensteinflagge; Wallenstein war ein wichtiger General, der in diesem 30-jährigen Krieg kämpfte. 30 Jahre Krieg hat es in Deutschland zum Glück danach nie wiedergegeben.

Bild 4 (Lea): Als ich mich mit der deutschen Geschichte beschäftigt habe, fand ich die Geschichte der SPD total interessant, da sie schließlich die älteste deutsche Arbeiterpartei ist und die Deutschen, die ganze Zeit begleitet hat. Leider sieht es ja z.Z. so aus, als ob sie selbst bald Teil der Geschichte ist…

Bild 5 (Emely): Mein Thema ist Otto von Bismarck. Ich habe dieses Thema gewählt, weil ich mich nicht so gut damit ausgekannt habe und ich mich mehr damit beschäftigen wollte. Auf der linken Seite sieht man Bismarck, den Reichskanzler und die Kaiserkrone, auf der rechten die demonstrierende Menschenmenge. Bismarck hat Deutschland zu einem großen Reich gemacht, mit Wilhelm I. als den ersten deutschen Kaiser.

Bild 6 (Lea): Der erste Weltkrieg war mein Thema und da spielt natürlich Kaiser Wilhelm II. eine große Rolle. Deswegen habe ich ihn gemalt wie er mit der Welt spielt und mit einem Kriegsschiff, denn er dachte nur an Krieg. Mein Bild von ihm habe ich deshalb wie ein Comic gemalt.

Bild 7 (Dennis): Mein Thema ist das brennende Reichstagsgebäude und das Ende der Weimarer Republik, der ersten deutschen Demokratie. Ich habe das Thema genommen, weil es mich interessiert hat und ich nicht viel darüber wusste und ich viel recherchieren konnte. Wie z.B. über das BAUHAUS, einer wichtigen Kunstschule, die in diesem Jahr 100 Jahre alt wurde.

Bild 8 (Lauren): Ich hatte das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte, den Nationalsozialismus. Ich hätte jetzt auch Hitler oder den zweiten Weltkrieg malen können, aber dann habe ich ein Bild von einem KZ gesehen und versucht, dieses Bild auf meine Weise zu malen.

Bild 9 (Jennifer): Ich habe mich für das Thema der DDR und der Bundesrepublik Deutschland entschieden. Auf meinem Bild habe ich versucht, die Unterschiede der beiden Staaten darzustellen. Ich habe den Reißverschluss gemalt, um zu zeigen, dass beide Länder eigentlich getrennt waren und trotzdem zusammengehörten.

Bild 10 (Jenny): Zu meinem Thema „Mauerfall“ bin ich gekommen, da es ein wichtiger Schritt für die deutsche Gesellschaft und unsere Zukunft war. Da rein habe ich ein berühmtes Foto, wo ein Soldat über die Mauer springt hineininterpretiert, da es mich fasziniert hat. Mit der Wiedervereinigung und dem Mauerfall gab es endlich die Freiheit, die sich der Soldat damals beim Mauerbau so erhofft hatte.

Bild 11 (Hanna): Mit meinem Bild möchte ich die heutige Gesellschaft darstellen. Dazu habe ich mir nähere Gedanken zur heutigen Zeit gemacht und diese zusammen mit einem Bild dargestellt und auch vieles hinterfragt. Das Pflaster soll z.B. die Umweltkatastrophen hinterfragen und wie ernst wir dieses Thema wirklich nehmen.

Bild 12: Dieses Bild haben wir zusammen entworfen. Eine spanische Austauschschülerin (Luna) hat sogar dabei geholfen. Das Bild soll die deutsche Kultur und Kunst darstellen. In der Mitte sieht man Immanuel Kant mit der deutschen Kultur drum herum!

Bild 13: Ich habe einen Blick in die Zukunft geworfen und ich habe dieses Bild gemalt, weil ich es interessant finde über die Zukunft nachzudenken oder sie halt zu malen. Ich stelle mir die Zukunft so vor, dass alle Menschen so aussehen wie Aliens und die Häuser sind sehr cool gebaut. In meiner Zukunft gibt es keine Autos mehr, sondern nur UFOs. Aber mal sehen, was die Zukunft bringt…